Plus: Nun auch Ungarn

Datum: 10.03.2008
So das wars nun fast mit Plus: Plus in Ungarn geht an die ungarische Spar. Es bleibt noch Rumänien.

Das Paket betrifft 174 Filialen die im Jahr 2006/2007 einen Brutto-Umsatz von 402 Mio. Euro. erzielten. Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen betreibt Spar Ungarn, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung, dann insgesamt 378 Filialen und beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hinter der ungarischen Spar steht die österreichische Spar.

Hier noch mal ein Überblick über die Plus-Verkäufe:
- Plus Deutschland an Edeka
- Plus Polen an Biedronka (Jerónimo Martins)
- 75 Plus Filialen in Portugal an Pingo Doce (Jerónimo Martins)
- 33 Plus Filialen in Griechenland an Alfa-Beta (Delhaize)
- 146 Plus Filialen in Tschechien an Penny (Rewe)
Quelle: Pressemeldung