Possehl kauft Euroquarz

Datum: 01.12.2009
Die Possehl Gruppe aus Lübeck hat sich zum 1. Januar 2010 alle Anteile an der Euroquarz GmbH, einem Produzenten und Lieferanten von Quarzkiesen, gesichert. Zum Kaufpreis machten die Beteiligten keine Angaben. Die Zustimmung der Kartellbehörde steht noch aus.

Euroquarz ist in Dorsten ansässig und betreibt in Nordrhein-Westfalen zwei weitere Niederlassungen in Essen und Hünxe. Dazu kommen die Standorte Salzbergen im Emsland und Ottendorf-Okrilla in Sachsen. Das Unternehmen bietet Quarzkörnungen, Quarzmehl, Quarzmischungen und Trockenmörtel. Die Essener Tochter Pagel ist auf Spezialmörtel, die Hünxener Tochter Gremmler auf Bauchemikalien für Oberflächenbeschichtungen spezialisiert. Der Gesamtumsatz lag im letzten Jahr mit 200 Mitarbeitern bei rund 40 Millionen Euro.

Für Possehl ist Euroquarz eine Verstärkung des Geschäftsbereichs Bauleistungen. Dort soll Euroquarz als eigenständige Sparte geführt werden. Possehl ist außerdem in den Feldern Edelmetallverarbeitung, Elektronik, Elastomertechnik, Textilveredelungsanlagen, Reinigungsmaschinen, Internationaler Handel und Dienstleistungen aktiv. Über 7.000 Beschäftigte setzten 2008 etwa 1,5 Milliarden Euro um.
Quelle: hl-live.de vom 30.11.09