PrehTronics an Lacroix verkauft

Datum: 08.07.2008
Rückwirkend zum 1. Januar 2008 übernimmt Lacroix Electronique SAS die PrehTronics GmbH. Verkäufer ist die Preh-Gruppe aus Bad Neustadt, deren Schwerpunkt auf Mechatroniklösungen für renommierte OEM-Partner liegt. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

PrehTronics entwickelt, fertigt und montiert elektronische Baugruppen und Systeme. Das in Willich bei Düsseldorf ansässige Unternehmen erzielte im letzten Jahr mit 130 Mitarbeitern einen Umsatz von 29,6 Millionen Euro. Die gesamte Preh-Gruppe, die seit 2003 zur deutschen Beteiligungs AG aus Frankfurt gehört, erwirtschaftete im gleichen Zeitraum mit mehr als 2.200 Beschäftigten einen Umsatz von 321,3 Millionen Euro.

Vertreter von PrehTronics äußerten sich positiv zu dem Deal und den daraus resultierenden eigenen Entwicklungsmöglichkeiten. Ihrer Meinung nach kann das Unternehmen künftig gemeinsam mit der neuen Konzernmutter eine größere Dienstleistungstiefe erreichen und zudem seine europäischen Produktionsstandorte entsprechend noch höher spezialisieren.

Auch Lacroix Electronique sieht in der Transaktion beste Chancen zur Weiterentwicklung. Insbesondere auf dem deutschen Markt für Electronic Manufacturing Services, dem größten in Europa, soll eine führende Position eingenommen werden. Mit 1.273 Mitarbeitern hat der Dienstleister für Elektronikfertigung im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von 105 Millionen Euro eingefahren. Lacroix Electronique stellt einen von drei Geschäftsbereichen der Lacroix-Gruppe dar.
Quelle: Presseinformation von PrehTronics vom 2.7.08