Qype geht an US-Konkurrenten

Datum: 25.10.2012
Das Bewertungsportal Qype gehört künftig zu Yelp. Die Amerikaner kauften das Hamburger Internetunternehmen für fünfzig Millionen US-Dollar (38,5 Millionen Euro). Qype ist eine der meistbesuchtesten deutschsprachigen Plattformen für die Bewertung von Restaurants, Hotels und anderen Geschäften sowie Dienstleistern und Touristenattraktionen rund um den Globus.

Monatlich kann das Portal rund 25 Millionen Nutzer vorweisen, die entweder selbst Urteile abgeben oder sich die für sie interessanten Beiträge innerhalb der aktuell etwa vierzehn Millionen Einträge angucken. Am Hamburger Hauptsitz sind gut hundert Personen beschäftigt. Dazu kommen noch einmal siebzig Mitarbeiter in den Niederlassungen in London, Paris und Madrid. Der Hamburger Gründer Stephan Uhrenbacher trennte sich mit dem Verkauf von den letzten bislang noch bei ihm verbliebenen fünfzehn Prozent der Anteile an Qype. Und Yelp verleibt sich eine mächtige europäische Konkurrenz ein. Denn in den USA dominieren sie bereits das Internet mit Bewertungen von Geschäften und Dienstleistungen.
Quelle: abendblatt.de vom 25.10.12