Rapunzel Naturkost kauft Anteile von Investoren zurück

Datum: 28.06.2010
Im Zuge eines Management-Buy-Outs hat sich die Firma Rapunzel Naturkost AG aus dem Unterallgäu Firmenanteile von der Investitionsgesellschaft Murphy&Spitz Green Capital zurückgekauft. Nachdem der Naturkosthersteller seinen Gewinn im letzten Jahr auf das Rekordergebnis von über 107 Millionen Euro schrauben konnte, wurden die Bedingungen für eine Beendigung des Engagements der Kapitalgesellschaft geschaffen.

Die Beteiligung erzielte nach einem 36-monatigen Investitionszeitraum eine Gesamtrendite von rund 82 Prozent. Womit alle Erwartungen übertroffen werden konnten. Da Rapunzel Naturkost zudem seine Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten halbieren konnte, blickt die Firma nun auch ohne die Hilfe der Kapitalgesellschaft zuversichtlich in die Zukunft.

Der Verkäufer der Anteile, die Murphy&Spitz Green Capital AG ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die vornehmlich in erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe investiert. Seit 1999 engagiert sich die Firma im Bereich nachhaltigen Investments. Rapunzel Naturkost verkauft etwa vierhundert Produkte aus ökologischem Anbau in über sechstausend Naturkost-Fachgeschäften und Reformhäusern in Deutschland sowie in dreißig weiteren Ländern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Legau gibt seit 1974.
Quelle: finanznachrichten.de vom 22.06.2010