Remondis erwirbt Gipswerk

Datum: 28.01.2009
Das Entsorgungsunternehmen Remondis hat die Südharzer Gipswerk GmbH gekauft. Die Akquisition beinhaltet zwei Produktionsstätten in Sachsen-Anhalt und je eine in Bayern und Baden-Württemberg. Über den dafür gezahlten Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Alle 150 Arbeitsplätze bei den Südharzern sollen erhalten bleiben.

Remondis sichert sich durch die Übernahme einen breiten Zugang zu den Rohstoffreserven, die für die Herstellung von Bindemittel und Zusätzen auf Gipsbasis notwendig sind, von denen die Westfalen jährlich rund 350.000 Tonnen produzieren. Gleichzeitig stärken sie ihre Marktpräsenz durch die Südharzer Gipswerk, die 2008 einen Umsatz von 32 Millionen Euro einfuhr.

Remondis ist eines der größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. Das Entsorgungsunternehmen erbringt mit über 17.000 Mitarbeitern weltweit für mehr als 20 Millionen Bürger Dienstleistungen. Es ist in 25 Ländern vertreten und erreicht einen Jahresumsatz von fast 4 Milliarden Euro.
Quelle: ruhrnachrichten.de vom 26.1.09