Rheinmetall sichert sich Mehrheit an Wehrtechnikkonzern

Datum: 26.04.2010
Die Rheinmetall AG baut ihren Bereich Wehrtechnik durch die mehrheitliche Akquisition der Verseidag Ballistic Protection GmbH aus. Erst vor kurzem hatte der im MDax gelistete Konzern das Wehrtechnikgesch√§ft der italienischen Firma SEI SpA √ľbernommen.

Wieviel Rheinmetall nun an den bisherigen Mutterkonzern, die Jagenberg AG, f√ľr den 51prozentigen Anteil an Verseidag zahlen muss, wurde nicht bekanntgegeben. Jagenberg bleibt weiterhin mit 49 Prozent beteiligt. Zudem sollen die in Finnland und den USA ans√§ssigen Tochtergesellschaften komplett bei Jagenberg verbleiben.

Verseidag ist auf die Herstellung von zivilen und milit√§rischen Schutztechnologien ausgerichtet. Dazu geh√∂ren Schutzwesten, Helme und Schilde genauso wie Explosionsschutz f√ľr Autos und ballistische Schutzsysteme f√ľr milit√§rische Fahrzeuge. Das Krefelder Unternehmen erreichte im letzten Jahr mit 54 Besch√§ftigten einen Umsatz von rund 21 Millionen Euro.
Quelle: Manager-magazin.de vom 23.4.10