Rheinmetall vor Übernahme?

Datum: 17.01.2011
Die Gerüchteküche um Rheinmetall kochte in der letzten Woche hoch. Angeblich sei ein nordamerikanischer Luftfahrt- und Rüstungskonzern an den Düsseldorfern interssiert. Northrop Grumman sei angeblich bereit, pro Aktie 82 Euro zu bezahlen.

Obwohl ein Rheinmetall-Sprecher versuchte, diesen Spekulationen den Nährboden zu entziehen und jegliche Kontakte mit den Kaliforniern dementierte, reagierte die Börse. Die Aktien gingen von 60 auf 65 Euro und erreichten damit ihren höchsten Stand der letzten drei Jahre. Auch bei Northrop versuchte man, die Geschichte nicht noch zu befeuern, indem eine Erklärung abgegeben wurde, dass zu Fusions- oder Übernahmeangelegenheiten grundsätzlich keine Stellung bezogen werde. Ein Dementi klingt allerdings anders.

Northrop erzielte 2009 einen Umsatz von 34 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn von 1,69 Milliarden Dollar. Rheinmetall wirkt dagegen fast wie ein Zwerg. Denn deren Erlöse betrugen im gleichen Zeitraum gerade ein Siebtel dessen.
Quelle: rp-online.de vom 16.1.11