Roche kauft bei Ventizz Capital ein

Datum: 16.03.2009
Objekt der Begierde war die Innovatis AG in Bielefeld, die künftig komplett zum Roche Konzern gehören wird. Bislang war Innovatis im Besitz zweier Private-Equity Fonds, für die Ventizz verantwortlich ist. Sieben Jahre nach dem ersten Fondsinvestment sah man die Gelegenheit als günstig an, die Bielefelder bei einem weltweit agierenden Unternehmen unterzubringen, das bislang zu den Hauptkunden gehörte und mit seinem Background und den zur Verfügung stehenden Mitteln eine neue Wachstumsphase einleiten kann.

Der Kaufpreis liegt bei 15 Millionen Euro, wobei die Aktionäre und die zuständigen Behörden ihr OK noch geben müssen. Für Roche bedeutet die Akquisition einen Schritt auf dem Weg, sich als Anbieter umfassender Lösungen für Zellanalysen im Forschungssektor zu profilieren. Denn der Schwerpunkt bei Innovatis liegt auf Zellzählung, Vitalitätstests und Zellfunktionsanalysen sowohl für die Forschung als auch für die Bioproduktion. Das in den 1990er Jahren als Spin-off der Universität Bielefeld gegründete Unternehmen machte mit seinem vollautomatischen Zellzählsystem die manuele Zellzählung überflüssig und konnte damit der Forschung einen Schub geben.

Innovatis soll vollständig in das Segment Roche Applied Science integriert werden und in diesem Rahmen auch zukünftig seinen bisherigen Kernkompetenzen nachgehen. Die in Basel ansässige Roche Diagnostics gehört zu den größten Healthcare Konzernen der Welt und hat alleine im Bereich Pharma im letzten Jahr etwa 24,28 Millionen Euro, umgesetzt.
Quelle: Presseinformation von Ventizz vom 16.3.09