Roto Frank kauft Gluske

Datum: 08.10.2008
Der Bauzulieferer Roto Frank hat sich mit der Gluske-BKV GmbH aus Wuppertal auf eine hundertprozentige Übernahme geeinigt. Der Hersteller von Fenster- und Türbändern wird künftig unter Roto Gluske-BKV GmbH firmieren. Über die finanziellen Rahmenbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Das Bundeskartellamt hat dem Geschäft bereits zugestimmt.

Roto Frank ist in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart ansässig und bietet Systemlösungen in der Baubeschlagtechnik. An 12 Produktionsstätten im In- und Ausland arbeiten rund 3.800 Beschäftigte. Der Umsatz lag 2007 bei 603 Millionen Euro. Der schwäbische Bauzulieferer will mit dem Zukauf seine Division Fenster- und Türtechnologie nachhaltig stärken. Ansonsten soll möglichst wenig bei Gluske verändert werden. Sowohl das Produktangebot als auch die verantwortlichen Personen sollen auf ihren Positionen belassen werden.

Gluske fertigt neben Fenster- und Türbändern auch Haustürschwellen und Verglasungsklötze. Mit 100 Mitarbeitern wurde im letzten Jahr ein Umsatzvolumen rund 30 Millionen Euro erreicht.
Quelle: Presseinformation von Roto Frank vom 4.10.08