Saar Ferngas geht an Arcelor Mittal

Datum: 09.10.2007
Im Rahmen ihrer Vorbereitung auf den geplanten Börsengang im Frühjahr 2008 hat der Mischkonzern RAG seine Tochtergesellschaft Saar Ferngas an die Arcelor Mittal verkauft. Für 367 Millionen Euro übernimmt der Stahlriese 76,88 Prozent an dem Energieversorger.

Der weltweit größte Stahlhersteller, hervorgegangen aus der Mittal Steel Company und Arcelor, beschäftigt rund 320.000 Mitarbeiter in 61 Werken rund um den Globus. Für 2006 geben die Luxemburger einen Gesamtumsatz von 88,6 Milliarden US-Dollar an.

Ursprünglich sollte die Saar Ferngas an den RWE-Konzern verkauft werden. Der Plan wurde aber durch das Veto des Bundeskartellamts vereitelt.
Quelle: Pressemeldungen