Sana übernimmt drei Kliniken bei Hamburg

Datum: 20.07.2009
Die Sana Kliniken AG kann 74,9 Prozent der Anteile an der Regio-Kliniken GmbH übernehmen. Dafür gab der Kreistag Pinneberg grünes Licht. Der Verkauf war nötig geworden, da in den Krankenhäusern seit Jahren nicht mehr kostendeckend gearbeitet wurde.

Sana hat sich gegen mehrere große Klinikketten durchgesetzt, die ebenfalls ein Interesse an den drei Krankenhäusern in Pinneberg, Wedel und Elmshorn sowie einem auch in Elmshorn gelegenen Hospiz, zwei Pflegeeinrichtungen und einem Bildungszentrum zeigten. Die drei Akut-Krankenhäuser verfügen insgesamt über etwa 900 Betten und beschäftigen 2.500 Mitarbeiter.

Sana setzte sich vor allem deshalb durch, weil für alle Mitarbeiter eine Beschäftigungsgarantie für ein Jahr, für in der Patientenversorgung arbeitendes Personal sogar für fünf Jahre gegeben wurde. Zudem gab es für die Krankenhäuser und das Hospiz eine Bestandsgarantie. Der Kaufpreis ist mit 2,5 Millionen Euro in bar zwar extrem gering. Aber Sana sagte darüber hinaus Investitionen von 35 Millionen Euro sowie die Bereitstellung von 25 Millionen Euro als Kapitaleinlage und die Übernahme von Bürgschaften zu.
Quelle: aerztezeitung.de vom 17.7.09