Schaeffler zeigt starkes Interesse an Continental

Datum: 14.07.2008
Der Herzogenauracher Automobilzulieferer Schaeffler plant eine Übernahme der Continental AG. Wie die FAZ berichtete, wurden am Wochenende konkrete Übernahmeverhandlungen geführt. Schaeffler sei angeblich bereit rund 10 Milliarden Euro zu zahlen. Der Börsenwert von Conti wird auf kanpp 9 Milliarden Euro taxiert. Dazu käme auch noch die Übernahme der Schulden, die sich auf etwa 11 Milliarden Euro belaufen.

Sollte der Deal zustandekommen, wäre es in diesem Jahr bislang die größte europäische Firmenübernahme. Continental gehört mit einem Umsatz von 26,4 Milliarden Euro weltweit zu den fünf größten Automobilzulieferern. Schaeffler soll dem Vernehmen nach sogar zu einer feindlichen Übernahme bereit sein, falls es zu keiner Einigung mit dem Conti-Management kommen sollte. Auf eben diese Art wurde 2001 bereits die Automotive-Firma Kugelfischer gekauft.

Schaeffler befindet sich im Besitz der Gesellschafter Maria-Elisabeth und ihrem Sohn Georg Schaeffler. Das Unternehmen beschäftigt rund 66.000 Mitarbeiter, die im letzten Jahr einen Umsatz von 8,9 Milliarden Euro erzielten.
Quelle: FAZ.net vom 14.7.08