Schlecker-Tochter Ihr Platz an Investor verkauft

Datum: 10.05.2012
Eigentlich hatte der Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz vor, die Gruppe komplett an einen Investor zu verkaufen. Nun fand ein den Marktgegebenheiten geschuldeter Schwenk statt, denn Ihr Platz-Insolvenzverwalter Werner Schneider ist sich mit der Münchner Deutsche Unternehmensbeteiligungen (Dubag) einig. Die Private Equity-Gesellschaft wird die Drogeriekette Ihr Platz zu hundert Prozent übernehmen. Über den Kaufpreis äußerten sich beide Seiten bislang nicht.

Dubag will alle 480 Filialen weiterbetreiben und auch bei der Belegschaft keine Entlassungen vornehmen. Eine Meldung, die bei den rund 4.700 Beschäftigten Erleichterung auslösen dürfte. Ganz im Gegensatz dazu sieht es für die Schlecker-Mitarbeiter nach harten Einschnitten aus - sofern es überhaupt weitergehen kann.

Geiwitz fordert eine Senkung der Personalkosten um 15 Prozent, was einem Beitrag der Arbeitnehmer von 141 Millionen Euro entspricht. Inakzeptabel für die zuständige Gewerkschaft Verdi. Die machte im Gegenzug das Angebot einer Reduzierung um 10,5 Prozent, also einem Lohnverzicht von 98 Millionen Euro. Eine Einigung erscheint noch nicht in Sicht. Gleichzeitig ist Geiwitz aber immer noch auf Investorensuche und führt nach eigener Aussage vertiefte Gespräche mit drei potenziellen Investoren.
Quelle: abendblatt.de vom 9.5.12