Schwarzwälder Verkehrsunternehmen Rübenacker pleite

Datum: 25.08.2010
Die Firmengruppe Rübenacker aus Altensteig im Schwarzwald hat Insolvenz angemeldet. Das Verkehrsunternehmen ist unter anderem für den Stadtverkehr in Nagold, Wildberg, Bad Wildbad und Altensteig zuständig. Trotz der prekären Situation sollen die Busse wie gewohnt weiterfahren.

Rübenacker wurde 2008 und 2009 von der allgemeinen Wirtschaftskrise voll getroffen und musste Umsatzrückgänge in allen Sparten verkraften. Neben dem ÖPNV Bus-Linienverkehr ist das Unternehmen auch in den Bereichen Bus-Reiseverkehr, Reisebüro sowie LKW Nah- und Ferntransporte tätig und betreibt dazu eigene Werkstätten für die Wartung und Instandhaltung. Allerdings wurde die verlustreichste Sparte des Speditionsverkehrs extrem zurückgefahren. Statt 40 gibt es lediglich noch fünf Fahrzeuge.

2010 ließ sich auch deshalb eigentlich deutlich besser als die beiden vorangegangenen Jahre an. Für die nötige Liquidität war man jedoch auf Kredite angewiesen. Die Fahrzeugfinanzierer - dazu zählen MAN und Mercedes-Benz - und die Volksbank Nagoldtal haben dabei ihre Unterstützung zugesagt. Allein die Sparkasse Pforzheim Calw verweigerte ihr okay, da sie im Gegensatz zu den anderen ein langfristig tragfähiges Konzept für Rübenacker vermisse.


, Verluste bei Linien- und Berufsverkehren, bei der Spedition und der Werkstatt waren die Folge. Man reagierte bei Rübenacker, fuhr die verlustreiche Speditionssparte von 40 Fahrzeugen auf fünf herunter.
Quelle: schwarzwaelder-bote.de vom 25.8.10