Securlog ex Heros fusioniert mit DBI Wertdienste

Datum: 03.08.2007
Das Geld- und Werttransportunternehmen SecurLog fusioniert mit dem Kasseler Wettbewerber DBI Wertdienste GmbH.

Das Vorgängerunternehmen von SecurLog war Heros. Im Februar 2006 musste das von Karl-Heinz Weis gegründete Unternehmen Heros Insolvenz anmelden. Vermutlich sind mehr als 540 Millionen Euro unterschlagen worden. Im April 2006 wurden die Heros-Vermögensgegenstände vom Insolvenzverwalter an das amerikanische Unternehmen Matlin-Patterson Global Advisers verkauft. Das neue Unternehmen wurde seitdem unter dem Namen Securlog weitergeführt. Im August 2006 hat Goldman Sachs 50% der Anteile gekauft.

Die DBI Wertdienste GmbH, vormals G4S Geld- und Wertdienste GmbH Deutschland, war die Nummer zwei am Markt.

Durch den Zusammenschluss stärkt SecurLog seine führende Marktposition bei Geld- und Werttransporten und baut seine Reichweite in Deutschland weiter aus. "Kernziel ist ein flächendeckendes Angebot an Geld- und Werttransporten in Deutschland bei profitablem Wachstum. Mit der Fusion zwischen SecurLog und DBI entsteht der mit Abstand führende Anbieter in Deutschland, der den Kunden einen flächendeckenden Service auf höchstem Niveau bietet“, sagt SecurLog- Geschäftsführer Jürn Schmidt.

SecurLog beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter und bietet mit seinen 28 Niederlassungen deutschlandweit Geld- und Werttransporte an. DBI operiert aus 18 Standorten mit ca. 1.700 Mitarbeitern.

Der Kaufvertrag gilt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden, die in den nächsten Monaten erwartet wird. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Quelle: Pressemeldung