Siemens hat keine Lust mehr auf Panzer

Datum: 17.12.2010
Es war ja nicht vielen bekannt: Einer der weltweit größten Panzerbauer war die Firma Siemens. Denn die hielt immerhin 49 Prozent an der Firma Krauss-Maffei-Wegmann, dem Hersteller des Kapfpanzers Leopard 2. Irgendwie passte diese Beteiligung auch nie richtig zu Siemens.

Käufer ist die Familie Bode aus Kassel, die bereits die anderen 51 Prozent hält. Dr. Manfred Bode erhielt für seine Verdienste 2007 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Mit dem Verkauf setzt Siemens seine Konzentration auf seine Kerngebiete Energie, Industrie-Infrastruktur und Medizintechnik fort. Erst Mitte der Woche hatte Siemens seine angeschlagene IT-Sparte SIS an den französischen Konkurrenten Atos abgegeben.
Quelle: Reuters