Solaranlagenbauer Ecostream im Visier von Eneco

Datum: 16.07.2009
Das niederländische Versorgungsunternehmen Eneco hat ein Auge auf die Ecostream Germany GmbH geworfen. Eine Einigung ist dem Vernehmen nach bereits erzielt worden. Über die Vertragsdetails wurde allerdings von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart.

Der seit Mitte Juni insolvente Kölner Photovoltaik-Anlagenbauer passt den Holländer hervorragend ins Konzept. Denn die haben bereits von der ebenfalls zahlungsunfähigen niederländischen Ecostream-Mutter Econcern einzelne Geschäftsbereiche mit insgesamt 400 Mitarbeitern erworben. Nun folgt mit Ecostream wohl die erste und größte der vier deutschen Töchter, von denen drei nicht mehr liquide sind.

Ecostream war zum einen durch die Insolvenz des Mutterkonzerns und zum anderen wegen Umsatzeinbußen in arge finanzielle Schieflage geraten. Nun geht es für die 50 Beschäftigten vermutlich also unter dem Dach von Eneco weiter mit dem Solaranlagenbau. Eneco ist in Rotterdam ansässig und mit seinen 5.300 Mitarbeitern in der Elektrizitätsproduktion tätig.
Quelle: photovoltaik.eu vom 15.7.09