Süßwaren-Zulieferer Kaul geht an Riverside

Datum: 16.09.2009
Die US-amerikanische Private-Equity Gesellschaft Riverside hat sich die Mehrheit an der Kaul GmbH gesichert. Die stellt seit 1975 Glanz- und Trennmittel für die Süßwarenindustrie her. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die bisherige Führungscrew bei Kaul um Klaus Dieter Haupt soll auch nach der Übernahme weiter machen.

Kaul-Produkte sind beispielsweise in Gummibärchen, Schokoladendrops und Kaugummis enthalten. Sie werden unter den eingetragenen Markennamen Capol, Capolan, Capolex und Fix Gum vertrieben. Neben der Lebensmittelindustrie gehören auch Pharmaunternehmen zu den Kunden. Das in Elmshorn bei Hamburg ansässige Unternehmen verfügt über eine Tochterfirma in Großbritannien. In über fünfzig Ländern bietet es zudem seine Erzeugnisse über Handelspartner an.

Riverside ist eine weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft, die sich auf kleine und mittlere Unternehmen mit einem Maximalwert von 150 Millionen Euro konzentriert. Die 1988 gegründete Private-Equity Gesellschaft kann aktuell auf ein Beteiligungsportfolio von 67 Firmen in Europa, Nordamerika und Asien mit einem Gesamtumsatz von rund 2,5 Milliarden Euro verweisen.
Quelle: Pressemitteilung von Riverside vom 15.9.09