Sternberger Bäckerei in Schwierigkeiten

Datum: 16.10.2010
Die Großbäckerei Sternberger aus dem Landkreis Parchim sah sich vergangenen Donnerstag gezwungen, den bitteren Gang zum Schweriner Amtgericht anzutreten, um Antrag auf Insolvenz zu stellen. Als Hauptgrund wurden massive Umsatzeinbußen genannt. Die im vergangenen Jahr begonnene Kooperation mit einem Discounter zum Zweck des dortigen Verkaufs von Backwaren sei zudem nicht so schnell erfolgreich gewesen wie erhofft.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Schweriner Rechtsanwalt Andreas Franz bestellt. Die von diesem Schritt betroffenen rund 70 Beschäftigten des Backwarenherstellers hatten seit August keine Löhne und Gehälter mehr erhalten. Die sollen nun nachgezahlt werden und man will sich um eine Sanierung des Unternehmens bemühen.
Quelle: ostsee-zeitung.de vom 15.10.2010