Strabag ersteht Rimex-Mehrheit

Datum: 21.07.2010
Mit Wirkung zum ersten Juli hat die Frankfurter Strabag-Tochter Property and Facility Services, kurz PSF, die Mehrheit an der Rimex Gruppe übernommen. Mit dem Zukauf der 70 Prozent Firmenanteile möchte Strabag PSF zwei Ziele erreichen. Zum einen soll das Dienstleistungsportfolio rund um Immobilien abgerundet werden und zum anderen sollen neue Wachstumspotenziale für eine stärkere Marktposition sorgen.

Die bisherigen Eigentümer von Rimex behalten einem Minderheitsanteil von 30 Prozent am Unternehmen und stellen auch weiterhin die Geschäftsführung. Strabag ist einer der führenden europäischen Baukonzerne und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr mit rund 75.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 13 Milliarden Euro. Die Tochter PSF ist in Deutschland mit sechs Niederlassungen und an 240 Standorten flächendeckend präsent.

Die Rimex Gruppe aus Aalen hat mehr als 2.000 Mitarbeiter und hat sich auf Gebäudereinigung sowie auf Dienstleistungen im Bereich Reinigung und die Pflege von Grün- und Außenanlagen spezialisiert. Gegründet wurde der Betrieb im Jahr 1977 von Thomas Rimex. Im Vorjahr wurden etwa 27 Millionen Euro umgesetzt.
Quelle: Boerse-express.com vom 20.07.2010