Swatch kauft Hersteller von Uhrengehäusen

Datum: 12.04.2012
Der weltgrößte Uhrenkonzern Swatch hat sich in seinem Heimatland mit einem Produzenten von Uhrengehäusen für das Luxussegment verstärkt. Sämtliche Aktien der Firma Simon Et Membrez aus dem Jura wechseln den Besitzer und gehören künftig Swatch. Die übernehmen dazu auch noch eine 60-prozentige Beteiligung am ebenfalls im Kanton Jura angesiedelten Unternehmen Termiboîtes, das auf die Politur von Gehäusen spezialisiert ist.

Zum Kaufpreis äußerte sich bislang keiner der Beteiligten. Simon Et Membrez wird unter dem eigenen Namen weiter seine Uhrengehäuse aus Titan, Platin, Gold, Palladium oder hochwertigem Stahl produzieren. Das Unternehmen verfügt in Delsberg über eine erst vier Jahre alte Fabrik, in der rund 250 Personen arbeiten. Bei Swatch passt Simon Et Membrez nach deren Angaben gut zu den anderen, bereits zum Konzern gehörenden Gehäuseherstellern Comadur, Lascor und Ruedin.
Quelle: nzz.ch vom 12.4.12