Teile von HDW-Werft verkauft - Blohm + Voss-Deal geplatzt

Datum: 04.07.2011
Bewegung in der deutschen Werften-Branche. Nach knapp zwei Jahren schwieriger Verhandlungen ist nun der zivile Schiffbau in Kiel an Abu Dhabi Mar verkauft. Gleichzeitig hat der Investor aber die Verhandlungen mit der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss scheitern lassen. Gute Stimmung also in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Lange Gesichter an der Elbe.

Abu Dhabi Mar übernimmt in Kiel die ehemalige HDW Gaarden mit 180 Mitarbeitern. In ihrem Portfolio befindet sich bereits die Nobiskrug-Werft aus Rendsburg, die mit HDW Gaarden eng zusammenarbeitet. Ein sehr sinnvoller Zukauf also. Wie es jetzt aber in Hamburg mit Blohm + Voss weitergehen soll, steht in den Sternen. Der Mutterkonzern ThyssenKrupp will sich nun um einen neuen Investor bemühen. Und der Hamburger Wirtschaftssenator Horch verspricht finanzielle Hilfe um die derzeit gut 1.400 Arbeitsplätze im Hafen zu sichern.
Quelle: ndr.de vom 1.7.11