Telekom nutzt Vorkaufsrecht für Immobilienscout 24

Datum: 14.09.2007
Die Deutsche Telekom will das Internet-Portal Immobilienscout24.de komplett übernehmen. Die Konzerntochter Scout24 hat ihr Vorerwerbsrecht genutzt und wird ihren Anteil von 33,1 Prozent auf 99,3 Prozent aufstocken. Über den Kaufpreis wurde bisher nichts bekannt. Die Transaktion muß noch von der zuständigen Kartellbehörde genehmigt werden.
Die Anteile werden von einem Konsortium unter Leitung der Macquarie Bank Ltd, Sydney, und der Publishing and Broadcasting Ltd, Sydney verkauft. Die Aareal-Bank hatte ihre Anteile erst Mitte August an das Konsortium verkauft. Dem Kaufpreis dieser Transaktion war ein Unternehmenswert der ImmobilienScout24 von 540 Millionen Euro zugrunde gelegt worden.

Der Telekom-Konzern will sein Geschäft mit Online-Angeboten über seine 1998 gegründetet Tochergesellschaft Scout24 ausbauen. Rund sechs Millionen Verbraucher nutzen nach Konzernangaben monatlich die Angebote der Scout-Gruppe zu den Themen Auto, Finanzen, Immobilien, Reisen, Jobs oder Elektronik.

ImmobilienScout24 stellt seinen Kunden über 1,2 Millionen Immobilienangebote aus mehr als 80 Ländern im Nezt zur Auswahl. Über 2,5 Millionen Besucher nutzen monatlich die schnelle und unkomplizierte Plattform.



Quelle: Pressemeldungen