Tönsmeier übernimmt Städtereinigung Holtmeyer

Datum: 14.03.2011
Die Städtereinigung Holtmeyer (HHG) aus Georgsmarienhütte ist komplett an die Tönsmeier-Gruppe verkauft worden. Laut Aussage des geschäftsführenden Gesellschafters der HHG-Gruppe, Friedel Holtmeyer, ist damit eine langfristige Perspektive für sein mittelständisches Unternehmen gesichert. Denn der Entsorgungsmarkt sei durch starken Wettbewerb geprägt, der es kleineren Firmen zunehmend schwerer mache.

Zum Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Bei der HHG verdienen derzeit 450 Mitarbeiter ihr Geld mit der Entsorgung von Haushaltsmüll in einem etwa eine Million Einwohner zählenden Einzugsgebiet sowie von Gewerbe- und Industrieabfällen. Dafür stehen gut 200 Spezialfahrzeuge zur Verfügung.

Tönsmeier aus Porta Westfalica ist europaweit aktiv und beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter. Die kümmern sich mit 1.100 Fahrzeugen um den Abtransport von Abfällen im Auftrag von Industriekunden und kommunalen Einrichtungen. Das Unternehmen ist familiengeführt. Einer der Gründe, warum sich die HHG für Tönsmeier entschied, da so Kontinuität großgeschrieben sei und Holtmeyer eine gute Position innerhalb des neuen Mutterkonzerns einnehmen könne.
Quelle: noz.de vom 11.3.11