Tom Tailor kauft Bonita

Datum: 22.06.2012
Große Übernahme in der Modebranche: Tom Tailor will sich neue Zielgruppen erschließen und erwirbt dafür die Konkurrenz von Bonita aus Hamminkeln am Niederrhein. Sofern die Kartellbehörden grünes Licht geben wird Bonita als eigenständige Marke in den Tom Tailor -Konzern integriert, der dann mit zwei starken Marken ein europäisches Schwergewicht im Modesektor bildet. Die sich sehr gut ergänzen. Während Tom Tailor ein jüngeres Publikum anspricht, richtet sich Bonita an Damen und Herren ab 40.

Zu Bonita gehören etwa 960 eigene Stores, über die der gesamte Verkauf läuft. Mit 4.500 Beschäftigten konnte 2011 ein Umsatz von 379 Millionen Euro eingefahren werden. Der neu entstehende Konzern verfügt mit den Tom Tailor-Filialen über etwa 1.350 eigene Geschäfte und gut 6.100 Mitarbeiter. Die Läden stehen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Benelux-Staaten und Polen. Der Kaufpreis für Bonita liegt bei 220 Millionen Euro, wovon 150 Millionen Euro in bar, der Rest in Form von Tom Tailor-Aktien bezahlt wird. Bonita suchte bereits seit knapp einem Jahr einen Käufer, da sich Firmengründer und Inhaber Günter Biegert altersbedingt zurückziehen wird.
Quelle: rp-online.de vom 21.6.12