TV-Sender Das Vierte wechselt den Besitzer

Datum: 06.06.2008
Wir sind Hollywood. Dieser Werbeslogan von Das Vierte gilt zukünftig nicht mehr für NBC. Denn die verkauften den Sender an die Produktionsfirma Mini Movie International Channel. Voraussichtlich Ende Juni 2008 soll das Closing dafür laufen. Über den Kaufpreis wurde bisher nichts bekannt.

Mini Movie ist ein sehr junges, international aufgestelltes
Medienunternehmen. Neben dem Hauptsitz in Luxemburg verfügt es über
Tochtergesellschaften in Moskau, Paris und Beverly Hills. Bisheriger Schwerpunkt ist die Produktion unabhängiger Kurzfilme und Web-Produktionen. Über den Kauf von Das Vierte beabsichtigt der Eigner, TV- und Filmproduzent Dmitri Lesnevski, der auch den größten unabhängigen Fernsehsender Russlands Ren TV gründete, Mini Movie auf dem deutschen Markt einzuführen.

Dafür soll das Programm, das bislang hauptsächlich aus älteren Hollywood-Spielfilmen und TV-Serien besteht, zukünftig erweitert werden. Auch deutsche Filme und Shows sowie selbst produzierte TV-Serien, Programme und Shows sollen dann dazu gehören. Das Vierte ging im September 2005 auf Sendung und erreicht momentan rund 90 Prozent der deutschen Haushalte. Der Zuschauermarktanteil liegt derzeit bei etwa einem Prozent. Dieser Anteil soll nach dem Willen von Lesnevski deutlich erhöht werden.

Bei NBC ist der Verkauf des Free-TV-Senders ein weiterer strategischer Schritt, um den Ausbau der eigenen Pay-TV-Sender Sparte voranzutreiben. NBC Universal zählt international zu den führenden Medien- und Entertainment- Gesellschaften. Der Konzern ist in der Fernsehproduktion tätig und bietet weltweit sowohl Unterhaltung als auch Nachrichten und Informationen an. Ihm gehören zahlreiche Sender, die von mehr als 130 Millionen Haushalten empfangen werden. NBC Universal ist zu 80 Prozent im Besitz von General Electric und zu 20 Prozent von Vivendi.
Quelle: Presseportal vom 5.6.08