Und wieder ein Verkauf bei Arques

Datum: 18.03.2009
Der Finanzinvestor Arques trennt sich von der Sommer Road Cargo Solutions, der ehemaligen Sommer Fahrzeugbau. Verkauft wird das Bielefelder Unternehmen an ein Konsortium aus mittelständischen, in der Fahrzeugbranche tätigen Firmen und der BSF Consulting AG aus Zug in der Schweiz. Weder zu den finanziellen Rahmenbedingungen noch zu den Gründen des Verkaufs gab es eine Stellungnahme von Arques.

Allerdings scheint die Private Equity-Gesellschaft momentan in einer schwierigen Lage zu sein. Erst vor wenigen Wochen trennte sie sich von der Rohé Tankstellenkette. Und Anfang des Jahres gab Arques den ddp und weitere drei Firmen nach Meinung vieler Branchenkenner unter Wert ab. Erschwert wurde die Situation in den letzten Monaten durch festgefahrene und letztlich erfolglose Fusionsgespräche mit dem Konkurrenten Aurelius.

Arques hatte 2005 bei Sommer 94 Prozent der Anteile erworben. Seitdem wurde die Produktion der Nutzfahrzeugbauten, Anhänger und Auflieger in Bielefeld eingestellt, das 80.000 Quadratmeter große Gelände abgestoßen. 90 Mitarbeiter bekamen ihre Papiere. Lediglich Verwaltung und Vertrieb verblieben in Ostwestfalen. Gefertigt wird aktuell in Laucha in Sachsen-Anhalt sowie in je einem Werk in Frankreich, Polen und Russland. Im letzten Jahr lag der Umsatz bei etwa 60 Millionen Euro. Der zukünftige Kurs bei Sommer erscheint ungewiss, gleichwohl Arques eine Weiterführung der bisherigen Ausrichtung unter den neuen Besitzern verspricht.
Quelle: Neue Westfälische (nw-news.de) vom 18.3.09