Valora übernimmt nun auch Wittwer

Datum: 20.11.2008
Valora Retail Deutschland macht aus dem tristen November einen fröhlichen Shopping-Monat. Nachdem erst jüngst eine Reihe von Avec-Shops von der Cevanova AG übernommen wurden, legt der in Hamburg ansässige Konzern bereits nach. Zum Jahreswechsel gehen insgesamt 19 Filialen und Bahnhofsbuchhandlungen der Wittwer-Kette an Valora. Über den dafür gezahlten Preis wurden keine Angaben gemacht. Das OK des Kartellamtes muss noch erfolgen.

Wittwer wird als Stuttgarter Familienunternehmen in der fünften Generation geleitet. Der Verkauf steht im Rahmen des Konzepts, sich künftig voll auf die Kernkompetenz, den Sortimentsbuchhandel, zu konzentrieren. Die abgegebenen Niederlassungen erwirtschafteten einen Umsatz von 20 Millionen Euro. Alle dort Beschäftigten sollen ihren Job auch nach dem Eigentümerwechsel behalten.

Für Valora erschließen sich durch den Kauf auf der Deutschlandkarte die letzten weißen Flecken im Südwesten. Mit den Neuerwerbungen verfügt der Konzern über 190 Buchhandlungen, hauptsächlich an Bahnhöfen und Flughäfen. Betrieben werden sie unter den Namen k presse + buch sowie k bookstore. Darüber hinaus gehört auch die Bahnhofskette Stilke zum Unternehmen.
Quelle: Pressemitteilung von Valora Retail vom 19.11.08