Vattenfall-Netz geht an Elia

Datum: 12.03.2010
Vattenfall verkauft seine deutschen Stormfernleitungen an Elia, einen belgischen Netzbetreiber. Der schwedische Energiekonzern trennt sich vom knapp 10.000 Kilometer langen Netz in Ostdeutschland. Die Übernahme soll bis Mitte des Jahres abgeschlossen werden.

Zusammen mit Industry Funds Management (IFM) werde Elia das Netz für 810 Millionen Euro übernehmen. Elia werde 60 Prozent des Stromnetzes halten und das operative Geschäft leiten. Der australische Fonds IFM übernehme die restlichen 40 Prozent, wie der belgische Konzern mitteilte. Die Tarife für die Kunden würden sich nicht ändern.

Ende letzten Jahres hatte der Energiekonzern Eon bereits sein Stromnetz in Deutschland für rund eine Milliarde Euro an den niederländischen Netzbetreiber Tennet verkauft. Dadurch konnte das Unternehmen einer Kartellstrafe der Europäischen Union entgehen. Die EU fordert eine Entflechtung von Netzen und Energieversorgung um die Wettbewerbsfähigkeit im Energiesektor zu steigern.
Quelle: reuters