Vattenfall verkauft Nuon an deutschen Kommunalversorger

Datum: 25.01.2010
Eine gute Neuigkeit für Stromkunden: Der Wettbewerb auf dem Energiemarkt wird belebt. Durch den Verkauf der Deutschland-Tochter des niederländischen Energieversorgers Nuon an den Energieverbund Südwestfalen Energie und Wasser, kurz SEWAG, entsteht eine neue Konkurrenzsituation. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Hintergrund des Besitzerwechsels ist eine Vorgabe der EU-Kommission. Erst im vergangenen Jahr hatte Vattenfall den Energiekonzern Nuon übernommen. Bedingung war, dass Vattenfall das Deutschland-Geschäft von Nuon abgibt. Dies ist nun geschehen, denn der Aufsichtsrat der SEWAG hat dem Erwerb rückwirkend zum ersten Januar 2010 zugestimmt. Im April ist der endgültige Vertragsabschluss geplant.

Der Käufer, die SEWAG verdoppelt mit dem Zukauf seinen Kundenstamm von bisher 280.000 Abnehmern auf fast 600.000. Das Unternehmen ist ein Verbund kommunaler Versorger im südlichen Nordrhein-Westfalen und betreibt selbst Kraftwerke. Größte Aktionäre sind die Städte Hagen und Lüdenscheid. 2008 erzielte die SEWAG einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro. Nuon Deutschland liefert Strom und Gas in Großstädte wie Berlin und Hamburg. In Hagen sorgte das Unternehmen bereits für die öffentliche Beleuchtung.
Quelle: boersen-zeitung.de vom 23.01.2010