VIB erhöht Anteil an BBI

Datum: 20.12.2007
Die VIB Vermögen AG erhöht ihren Anteil an der BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG von rund 29 Prozent auf 54,87 Prozent.

Die BBI ist reiner Bestandshalter von gewerblichen Immobilien im
konsumentennahen Bereich mit bonitätsstarken Mietern. Kernkompetenz ist die Bestandshaltung und professionelle Bewirtschaftung von Gewerbeimmobilien in attraktiven Lagen mit Investitionsschwerpunkt in Süddeutschland. Das Unternehmen verfügt über ein breit gefächertes Immobilienportfolio von 16 Fachmärkten an bundesweiten Standorten, die langfristig vermietet sind. Daneben besitzt die BBI einen historischen Altbestand von 14 Objekten im Raum Neuburg/Ingolstadt. Hierzu
zählt auch das Gelände der Brauerei Herrnbräu in Ingolstadt, die ebenfalls eine Tochtergesellschaft der BBI ist.

Der Buchwert der Bestandsimmobilien betrug per Juni 2007 rund 118 Mio. EUR bei einer durchschnittlichen Mietrendite von ca. 6,7%. Weiterhin befinden sich 17 projektierte Objekte in der Entwicklung, die bereits notariell beurkundet bzw. durch einen Letter of Intent (LOI) gesichert sind.

Die VIB Vermögen AG ist eine mittelständische Immobilienholding mit
Investitionsfokus auf gewerbliche Immobilien in Süddeutschland. Das Unternehmen wurde 1993 als Personengesellschaft gegründet und im Jahr 2000 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Die VIB Vermögen AG entwickelt als Projektentwickler Immobilien für das eigene Portfolio und erwirbt auch Bestandsimmobilien. Zum Immobilienportfolio der VIB-Gruppe zählen verschiedene Logistikimmobilien und Industrieanlagen, Shopping- und Fachmarktzentren sowie Gewerbe- und
Dienstleistungszentren.
Quelle: Pressemeldung VIB