Video Buster sichert sich weiteren Konkurrenten

Datum: 03.03.2009
Neuestes Ziel der Expansionsbestrebungen bei Video Buster war diesmal DVDone.de, der deutsche Internet-Service der Schweizer Firma Hinder, den die Niedersachsen komplett übernehmen. Die finanziellen Rahmenbedingungen wurden nicht genauer spezifiziert, da sich der Gesamtkaufpreis nach Angaben von Video Buster vornehmlich aus variablen Bestandteilen zusammensetzt, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht verlässlich bestimmt werden können.

DVDone.de bekam erst im letzten Monat von der Stiftung Warentest die Auszeichnung als zweitbester DVD-Versender mit dem preisgünstigsten Angebot bei Einzelbestellungen.

Video Buster betreibt rund vierzig Filialen mit 500 Mitarbeitern und ist gemessen am Umsatz und an den Kunden nach eigenen Angaben die größte unabhängige Videothekenkette in Deutschland. Das Seesener Unternehmen war das erste auf dem deutschen Markt, das vor sieben Jahren noch unter dem Namen Netleih einen Online-Service für zu mietende DVDs angeboten hat. Erst im letzten Jahr wurden zuerst das Versandgeschäft des Konkurrenten Glowria und dann der Konkurrent Amango übernommen.
Quelle: Golem.de vom 2.3.09