Weller übernimmt vier VW-Autohäuser

Datum: 20.05.2011
Die Weller-Gruppe sichert sich vier Autohäuser in Ostfriesland. Über ihre VW- und Audisparte, die Max Moritz GmbH, übernimmt sie von Volkswagen Retail deren Anteile an Volkswagen Automobile Ostfriesland. Die betreibt vier Standorte in Emden, Leer, Wiesmoor und Aurich, wo auch die Verwaltung ansässig ist. Zu den finanziellen Rahmenbedingungen machten die Beteiligten keine Angaben.

Weller wird alle 194 Beschäftigten übernehmen und plant einen weiteren Ausbau der Marken VW, Audi und Skoda. Der jährliche Absatz in den vier aus Osterkamp Automobile hervorgegangenen Niederlassungen soll mittelfristig auf 2.000 Neuwagen und 2.500 gebrauchte Autos angehoben werden. Zu Max Moritz gehören bereits fünf Autohäuser in Soest, Hagen und Reutlingen.

Max Moritz ist Teil der in Berlin beheimateten Weller-Gruppe, die deutschlandweit 32 Autohäuser mit etwa 1.900 Mitarbeitern betreibt. Deren Umsatz soll in diesem Jahr zum ersten Mal mehr als eine Milliarde Euro betragen. Dafür ist der Verkauf von über 50.000 Neu- und Gebrauchtwagen angepeilt. Die Kooperation mit VW soll ebenfalls weiter ausgebaut werden.
Quelle: autohaus.de vom 18.5.11