wer-liefert-was geht wieder nach Skandinavien

Datum: 04.12.2008
wer-liefert-was geht wieder nach Skandinavien.

Vor 16 Monaten hat Eniro, der führende Suchmaschinenbetreiber in Skandinavien das Nachschlagewerk für Einkäufer für den stolzen Preis von 115 Millionen Euro nach Italien verkauft.

Nun hat der damalige Käufer Seat Pagine Gialle wer-liefert-was wieder an ein schwedisches Unternehmen verkauft. Der Käufer Bisnode ist einer der führenden Anbieter von digitalen Wirtschaftsinformationen in Europa. Hinter Bisnode steht die Private Equity Gesellschaft Ratos, die 70 Prozent der Anteile hält und die schwedische Verlagsgruppe Bonnier, die 30 Prozent der Anteile hält. Zu Bisnode gehört auch die Firma Hoppenstedt, ein Anbieter von Firmeninformationen.

Der Kaufpreis wurde nicht bekannt. Der italienische Gelbe-Seiten-Betreiber teilte jedoch mit es sei ein Buchverlust von 75 Millionen Euro entstanden. Somit wird sich der Kaufpreis um die 40 Millionen Euro bewegt haben.

Als Grund des Verkaufs gab der italienische Konzern die Abschwächung des makroökonomischen Umfelds in Deutschland an.

Mitbewerber von Hoppenstedt und wer-liefert-was ist unser eigenes Firmenverzeichnis wer-zu-wem.de. Unsere Adress CD mit über 10.000 Adressen ist eine preisgünstige Alternative zu Hoppenstedt.
Quelle: Pressemeldung Bisnode, Reuters