Wie erwartet: Commerzbank kauft Dresdner

Datum: 31.08.2008
Am heutigen Sonntag haben sich die Aufsichtsräte der Commerzbank und der Allianz getroffen, um die letzten Details zu besprechen. Wie erwartet kauft die Commerzbank die Dresdner Bank. Die Commerzbank zahlt der Allianz für ihre kränkelnde Tochter 9,8 Milliarden Euro.

Die neue Bank wird nach dem Zusammenschluss eine Bilanzsumme von rund 1,1 Billionen Euro haben. Dabei wird sie 63.000 Mitarbeiter in rund 1.800 Filialen beschäftigen.

Ist die Übernahme nun schlecht für Deutschland? Okay erst einmal werden wohl 9.000 Stellen in der Verwaltung und bei Dresdner Kleinwort gestrichen. Das klingt nicht gut. Aber andererseits entsteht da neben der Deutschen Bank eine weitere starke deutsche Grossbank.
Quelle: Reuters