Wüstenrot kauft Bausparer der HypoVereinsbank

Datum: 08.04.2009
Die Wüstenrot Bausparkasse AG ist sich mit der HypoVereinsbank (HVB) und der ERGO Versicherungsgruppe über einen Kauf von deren Tochter, der Vereinsbank Victoria Bauspar AG (VVB) einig. Sollten die kartell- und aufsichtsrechtlichen Zustimmungen erfolgen, ist eine schnelle Vertragsunterzeichnung geplant. Über die Details des Deals werden wohl in den nächsten Tagen genauere Informationen folgen.

Mit der Akquisition einher geht eine mehrjährige Vertriebskooperation zwischen Wüstenrot und der ERGO sowie der HVB. Denn die HVB trennt sich zwar von der Victoria, da deren Schwerpunkt nicht zum Kerngeschäft zählt. Weil Bausparprodukte aber nach wie vor zum Angebot der HypoVereinsbank für Privatkunden gehören, führt Wüstenrot diesen Bereich exklusiv für die HVB durch. Im Gegenzug wird für die Tochter der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) der Banken- und Versicherungsvertriebskanal zugänglich.

Die VVB kann für 2008 eine Bilanzsumme von 2,1 Milliarden Euro bei gut 220 Mitarbeitern vorweisen. Sie war bislang zu 70 Prozent im Besitz der HVB und gehörte zu 30 Prozent zur ERGO. Wüstenrot erreichte 2008 eine Brutto-Bausparsumme von rund 10 Milliarden Euro. Was einem Plus im Vergleich zum Vorjahr von fast 24 Prozent entspricht.
Quelle: Reuters Deutschland vom 8.4.09