Zeitarbeitsfirma Olympia Flexgroup ist pleite

Datum: 20.01.2010
Das Geschäft für Personaldienstleister wird immer schwieriger. Auch die Olympia Flexgroup AG aus Düsseldorf musste nun den Gang in die Insolvenz bekannt geben. Die Zeitarbeitsfirma hat beim zuständigen Amtsgericht in Düsseldorf die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verlauten ließ, bezieht sich die Zahlungsunfähigkeit jedoch ausschließlich auf die Geschäftsstelle in Düsseldorf. Tochtergesellschaften des Unternehmens wie die Olympia Personaldienstleistungen Deutschland GmbH, die Olympia European Service Center B.V. sowie die Olympia Nederland B.V. sind nicht betroffen.

Die Olympia Flexgroup hatte sich in Deutschland auf klassische Zeitarbeit und Inhouse-Services in den Bereichen Logistik, Produktion, Telekommunikation, Call Center Services sowie Abfallwirtschaf, Finanzen und Verwaltung spezialisiert. In Deutschland wurden zuletzt 32 Niederlassungen betrieben sowie weitere in den Niederlanden, in Polen, Italien und in Portugal. Von den Beteiligten wird jetzt ein Insolvenzplanverfahren angestrebt.
Quelle: boersen-zeitung.de vom 20.01.2010